Energetische Gebäudesanierung der Gemeinschaftsschule in Weil am Rhein

Im Zuge der energetischen Gebäudesanierung werden die Klassenräume mit dezentralen Lüftungsgeräten mit WRG ausgestattet. Neuberechnung der Heizlast, Modifizierung der bestehenden Heizungstechnischen Anlage mit nachfolgendem hydraulischen Abgleich. Nun in der Bauleitungsphase !

 

Kunde: Stadt Weil am Rhein

Aufgabenstellung:

  • Konzeption von dezentralen Vertikal-Lüftungseinheiten mit WRG pro Klassenraum zur Sicherstellung der geforderten Luftqualität, Integration der dezentralen Lüftungseinheiten in die neue Aussenfassade
  • Modifizierung der Heizungstechnischen Anlage, Bestimmung der Heizlast / Stand nach Sanierung,  mit hydraulischem Abgleich
  • Neuaufbau einer Lufttechnischen Anlage mit WRG für die neue Schulküche mit aussenliegendem Fortluftkamin.
  • Neuaufbau einer zentralen Be- und Entlüftungsanlage mit WRG für diverse WC-Räume
  • Klimatisierung Serverraum
  • Be- und Entlüftung Batterierraum

Umsetzung:

  • Komplette Planungsphasen der HOAI für die Gewerke Heizungs- und Lüftungsinstallationen
  • Umsetzung erfolgt unter schwierigen und komplexen Bedingungen in mehreren Bauabschnitten während des laufenden Schulbetriebes. Bauzeit ca. 1 Jahr.
  • Koordination und Feinabstimmung mit dem Fassadenbauer
  • Neuaufbau einer Lüftungszentrale zur Unterbringung der Lufttechnischen Anlage für die Schulküche
  • Realsierung einer neuen zentralen Be- und Entlüftungsanlage mit WRG für WC-Räume in den Geschossen, Umsetzung in mehreren Bauabschnitten.
  • Konzeption einer Sommer-Nacht-Kühlung im Atrium über einen EC-Dachventilator mit klappengesteuerten Nachströmöffnungen in der Aussenfassade
  • Koordination und Feinabstimmung mit dem Gewerk Gebäudeautomation

Schreibe einen Kommentar