Unsere Erfahrung und Kompetenz konsequent ausgespielt.

Im Frühsommer haben die Ortenauer Weinkellerei (OWK) unter dem Dach der Edeka Südwest ihren Betrieb aufgenommen, Mitte Juni wurde jetzt offiziell die Einweihung gefeiert. Das neue Domizil steht in nördlicher Verlängerung des Edeka-Stammsitzes. Wir haben in der Bauphase für das gesamte Controlling der Gewerke Heizung-Lüftung-Sanitär verantwortlich gezeichnet und ebenso die Anlagen-Abnahme übernommen.

Der weithin sichtbare, recht filigran wirkende Gebäudekomplex beherbergt den gesamten Kellereibetrieb der OWK von der Traubenannahme bis zur Vinothek, wo bis zu 170 Personen die edlen Tropfen verkosten können. 384 Vertragswinzern auf rund 450 Hektar Fläche in der Ortenau, im Breisgau, am Kaiserstuhl und Tuniberg liefern an die OWK, die einen jährlichen Umsatz von 12,3 Millionen Euro erzielt. Auf dem neuen, rund 10.000 Quadratmeter großen Standort stehen insgesamt 250 Stahltanks, dazu kommen 250 Barrique-Fässer, zehn 5000-er-Holzfässer und mehrere Fässer für Kleingebinde zwischen 300 und 500 Litern. Der größte Tank fasst 90 000 Liter. Die Anordnung der Kellerräume ist klug durchdacht, denn es finden keine gegenläufigen Warenbewegungen statt. Die Hallen sind entsprechend des Prozesses angeordnet. Zwei Traubenanahmestellen ermöglichen die Verarbeitung von bis zu 75 Tonnen Traubengut pro Stunde. Die Edeka Südwest hat an diesem Standort rund 15,6 Millionen Euro investiert.

Wir freuen uns, dass wir bei diesem zukunftsweisenden und technisch anspruchsvollen Projekt als Partner für das Controlling der Gewerke Heizung-Lüftung-Sanitär Verantwortung übernehmen durften. Eine Aufgabe, bei der wir unsere Kompetenz und Erfahrung nachhaltig einbringen konnten, und wie wir finden, ein weiterer Vertrauensbeweis unseres langjährigen Kunden Edeka Südwest.

Gerne unterstützen wir auch Sie bei einem anstehenden Projekt und freuen uns schon heute auf Ihre Anfrage.